Über uns

Maria Grammatikopoulos

Die 1970 in Stuttgart geborene Tochter einer österreichisch-griechischen Familie, zeigte schon früh, dass sie immer auch das tat, was sie sagte – und das was sie sagt, formuliert sie klar. Die verheiratete Mutter zweier Buben arbeitet und lebt heute als selbständige Kommunikationsdesignerin in Berlin. Mit ihrer tief in Europa verwurzelten Familiengeschichte ist ihr der Gedanke, dass gerade dieses Europa vor einem Scherbenhaufen stehen kann, unerträglich. Und wenn ihr etwas unerträglich erscheint, dann versucht sie, aus dem Gefühlten konkrete Taten folgen zu lassen. Zusammen mit Daniel Mouratidis kam ihr schließlich die Idee einer privat initiierten Website. Sie soll erlebbar machen, dass Europa nicht die Idee nur einer Generation ist, sondern eine Friedensgeschichte mit nicht zuletzt griechischen Wurzeln. So sollen Menschen, die den europäischen Gedanken in sich tragen und die Europa als ihre Zukunft sehen, hier die Möglichkeit haben, ihre Solidarität zu zeigen, indem sie Inhalte auf der Website platzieren, das Logo der Website in Umlauf bringen oder auf neue interessante Projekte aufmerksam machen. Das altgriechische Kairos, als klassischer Weckruf soll dieser Initiative ihren Namen geben. Wer Europa weiter denken will, kann hier anfangen!

Iordanis Daniel Mouratidis

Der 1977 in Stuttgart geborene und in Backnang aufgewachsene Sohn einer deutsch-griechischen Familie wurde die Pflege des europäischen Gedankens quasi in die Wiege gelegt. Aufeinander zugehen, miteinander diskutieren und übereinander – bei einem guten Essen – lernen, dass zeichnet den Lebensweg Mouratidis aus. Schon seit frühester Jugend engagiert er sich auf der gesellschaftlich-politischen Ebene. Mit viel Humor und kritischem Augenzwinkern nimmt er sich fast jedes Problem an und versucht Lösungen zu finden. Seine Wege führen ihn quer durch Europa, seine Basis aber befindet sich in nun Berlin. Vorurteile abbauen, neuen Ideen einen Raum geben, dass ist die Motivation von Daniel Mouratidis auch aus der Idee: Kairos Greece! mehr zu machen. Sein Credo – Solidarität statt Ausgrenzung, Mut machen statt isolieren, sollte Ansporn sein für viele hier mitzumachen und Europa mit zu gestalten.