Ein interessantes Projekt hat das griechische Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung angeschoben. Im Projekt Dialoggers haben sich deutsche und griechische Journalisten in gemischten Teams auf Recherchetour durch Athen gemacht. Herausgekommen sind viele interessante Berichte und Videoclips.

Es bleibt zu hoffen, dass sich dadurch etwas ändert in der Art und Tonlage der Medienberichterstattung über Deutschland und Griechenland in den beiden Ländern. Womöglich braucht es dazu noch ein paar Workshops mehr. Jedenfalls ist es ein sehr guter Anfang, zu der man der Konrad-Adenauer-Stiftung nur gratulieren kann.

Ich kann mir gut vorstellen, die eine oder andere Reportage nochmal gesondert vorzustellen. Dazu gehört beispielsweise der neue Joghurt-Laden, der den berühmten griechischen Joghurt modern interpretiert. Warum gibt es sowas eigentlich nicht in Berlin?

Schlagwörter: , ,